Begleitprogramm

Anmeldungen unter: info@max-leven-zentrum.de

8. Mai 2021, 17.00 Uhr: Eröffnung der Ausstellungen im Zentrum für Verfolgte Künste, Übertragung per Zoom


9. Mai 2021, 17.00 Uhr: Online-Vortrag „Der ,Wilhelm Tell‘ von Auschwitz“, Uli Preuss und Annemarie Kister-Preuss


10. Juni 2021, 18.30 Uhr: Online-Vortrag „Ernst Buschmann. Zwischen Heroismus und Stalinismus“, Dieter Nelles


24. Juni 2021, 18.30 Uhr: Online-Vortrag „Fritz Gräbe, Juden- und Polenretter – Über die Wechselfälle der Erinnerung“, Horst Sassin


1. Juli 2021, 19.00 Uhr: Online-Vortrag „Antifeminismus in rechter Propaganda“, Nora Freier und Dr. Marion Wittfeld, IDPF, Uni Wuppertal


11. Juli 2021, 16.00 Uhr: Vortrag „Max Leven – ein Lebensweg mit Musik und Politik“, Horst Sassin, Ratssaal des Zentrums für verfolgte Künste


22. August 2021, 16.00 Uhr 15.00 Uhr: Vortrag „Carl Paul Rotthaus, Opfer der ,Euthanasie'“, Dirk Rotthaus, Ratssaal des Zentrums für verfolgte Künste


23. September 2021, 18.30 Uhr: Diskussion „Die Sprachlosigkeit der Nachfahren“, mit Peter Pogany-Wnendt und Erda Siebert (Arbeitskreis für intergenerationelle Folgen des Holocaust), Ratssaal des Zentrums für verfolgte Künste


9. Oktober 2021, 16.00 Uhr 14.00 Uhr: Gesprächsrunde mit Nachfahren, Leitung: Stephan Stracke, Ratssaal des Zentrums für verfolgte Künste


21. Oktober 2021, 18.30 Uhr: Filmgespräch „Der Weg des Ernst Walsken“, Peter Holtfreter, Rolf Neddermann, Ratssaal des Zentrums für verfolgte Künste


Sobald es die Pandemie-Lage zulässt werden auch Sonntags Themenführungen (Frauen im Widerstand, Zwangsarbeit, Judenverfolgung, Arbeiterbewegung vs NS-Bewegung, Christlicher Widerstand, Kriegsende) angeboten oder können individuell gebucht werden.

Für Besuche von Schulen oder Jugendgruppen steht pädagogisches Begleitmaterial zur Verfügung und es kann ggf. eine Begleitperson zur Verfügung gestellt werden, damit in Kleingruppen gearbeitet werden kann.

Bitte kontaktieren Sie uns unter: info@max-leven-zentrum.de